AGB's


Geltungsbereich
Unsere Lieferungen, Leistungen, Angebote und Verträge erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen. Sie gelten auch für alle zukünftigen Geschäfte mit unseren Kunden. Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch dann, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender oder von unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichenden Bedingungen des Kunden sind. Wir werden den Auftrag vorbehaltlos ausführen.



1. Auftragserteilung: Aufträge sind für uns verbindlich, wenn wir diese schriftlich bestätigt haben. Bei Erstaufträgen mit Werbeaufbringung erhalten Sie grundsätzlich eine Korrektur per em@il. Der Druck erfolgt erst nach Ihrer Freigabe.



2. Angebote sind freibleibend. Das gilt für alle Angebote im Internet, als auch anderweitig in schriftlicher oder mündlicher Form.



3. Eine Lieferung kann nur erfolgen, wenn die Ware verfügbar ist. Es kann, besonders bei Restposten, zu Saisonalen  hochzeiten (z.B. im Frühjahr, vor Weihnachten) oder bei Sonderangeboten zu Ausverkäufen kommen. Ein Lieferanspruch besteht daher nicht.



4. Alle Preise verstehen sich zuzüglich Frachtkosten und der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Druckkosten und Drucknebenkosten, sofern sie anfallen, werden gesondert in Rechnung gestellt.



5. Lieferzeiten: Üblicherweise liefern wir 2 bis 6 Wochen nach Druckfreigabe, je nach Vereinbarung. Bei allen Bestellungen die im Ausland gefertigt und bedruckt werden gilt eine minimale Lieferzeit von ab 10 Wochen. Üblich sind 14 Wochen. Sollten wir aus irgendwelchen Gründen in Lieferverzug kommen, so haben wir Anspruch auf eine angemessene Nachfrist. Bitte bei Bestellung deshalb stets angeben, ob die Ware zu einem bestimmten Termin gebraucht wird.

Eine Lieferung in weniger als 2 Wochen bedarf der schriftlichen Bestätigung durch uns, bei Lieferzeiten unter 6 Werktagen berechnen wir Zusätzliche Kosten jeweils nach Vereinbarung.



6. Liefermengenabweichung: Bei Druckerzeugnissen oder Produkten mit Werbeaufbringung kann es produktionsbedingt zu Mehr- oder Minderlieferungen von bis zu 10% kommen, die auch bei der Rechnungsstellung berücksichtigt werden.



7. Farbabweichungen: Es ist nicht möglich, alle Farben auf jeden Untergrund völlig genau wiederzugeben. Auch können Produkte zwischen verschiedenen Lieferungen Farbunterschiede aufweisen. Bildschirmfarben stellen in der Regel nur richtungsweisende Angaben dar. Bitte geben Sie genaue Farbwünsche mittels verbindlicher Farbkarten (RAL, Pantone, HKS) an.



8. Mängelrügen können nur berücksichtigt werden, wenn Sie uns innerhalb von 7 Tagen nach Lieferung (Wareneingang beim Kunden) schriftlich mitgeteilt werden. Dies gilt insbesondere für sogenannte versteckte Mängel. Transportschäden müssen unverzüglich mitgeteilt werden.



9. Der Versand erfolgt stets auf Gefahr des Bestellers; der Versand erfolgt per DPD sofern vom Kunden nicht ausdrücklich anders gewünscht. Bei Mengen ab > 12 Paketen kann auf Wunsch eine Spedition beauftragt werden.

Der Versand unserer Waren erfolgt grundsätzlich nicht auf Paletten. Wünscht der Kunde dennoch eine Verpackung auf Paletten so muss er für die Verpackung durch einen eigenen Spediteur sorgen.

Mit der Übergabe der Ware an den DPD oder Spediteur, spätestens jedoch mit Verlassen unseres Betriebes oder Lagers, geht die Gefahr auf den Besteller über.

Bei Transportschäden hat der Besteller unverzüglich eine Tatbestandsaufnahme bei den zuständigen Stellen zu veranlassen und alle Schadensersatzansprüche bei diesen ordnungsgemäß anzumelden.

Wir sind berechtigt, dem Kunden zumutbare Teillieferungen durchzuführen. Grundsätzlich erfolgt von uns keine gesonderte Transportversicherung, die Ware ist zu den beim DPD oder dem vom Kunden gewünschten Versender üblichen bedingungen abgesichert.



10. Bei allen Neu bzw. Erstbestellungen über das Internet bestehen wir auf Vorkasse oder Bonitätsnachweis. Ein Auftrag wird von uns nur bei erfolgter Zahlung ausgeführt bzw. wenn eine Zahlungsfähigkeit als sicher gelten kann.



11.  Zahlungsverzug: Befindet sich ein Kunde in Zahlungsverzug, so gilt die gelieferte Ware als zugestellt,. wenn dies nicht innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der 3. Mahnung (per Einschreiben) bestritten wird. Reagiert der Kunde nicht auf versehentliche Mahnungen, obwohl die Rechnung bereits beglichen ist, so verpflichtet er sich, aus diesem Versäumnis entstehende Anwalts- und Gerichtskosten zu übernehmen.

Während des Verzugs sind unsere Entgeltforderungen mit 8 Prozentpunkten über dem jeweiligen, von der Deutschen Bundesbank bekannt gegebenen, Basiszinssatz zu verzinsen. Wir sind berechtigt, anstelle dieses Zinssatzes höhere Zinsen in Höhe der von unserer Bank für Kontoüberziehungskredite berechneten Zinsen einschließlich Überziehungsprovision zu fordern , wenn wir während des Zahlungsverzugs des Bestellers mit Bankkredit in Höhe mindestens unserer jeweiligen Entgeltforderung arbeiten. Die Geltendmachung eines weiteren Schadens unsererseits wird dadurch nicht ausgeschlossen.

Jeder Zahlungsverzug berechtigt uns, von Verträgen ohne Abmahnung oder Fristsetzung zurückzutreten.



12.  Urheberrechte: Der Kunde trägt die Verantwortung für die Nutzung und Prüfung  von den Urheberrechten seiner Werbung, das gilt insbesondere auch für Markenlogos, Zeichen, Sonderschriften, fremde Gestaltungen und -entwürfe.



13.  Gestaltungen, Entwürfe, Reinzeichnungen, Filme, Siebe,  usw. durch uns werden dem Kunden nur anteilmässig in Rechnung gestellt und bleiben auch nach der Bezahlung unser Eigentum. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass wir Produkte mit seinem Werbeaufdruck für unsere Eigenwerbung (z.B. Abbildungen in unserer Website) nutzen. Wird das nicht gewünscht, so muss dies ausdrücklich vermerkt werden.



14.
Abweichende Bedingungen des Kunden oder Abnehmers, die wir nicht schriftlich anerkennen, sind für uns unverbindlich, auch wenn wir ihnen nicht ausdrücklich widersprechen.



15. Gewährleistungsansprüche des Kunden werden nach unserer Wahl auf ein Recht auf Nachbesserung oder Ersatzlieferung beschränkt. Soweit Waren vom Verkäufer nicht selbst hergestellt werden, haftet der Verkäufer nur im Rahmen der ihm gegen den Vorlieferanten zustehenden Rechte.

Dem Kunden wird das Recht vorbehalten, beim Fehlschlagen der Nachbesserung oder Ersatzlieferung angemessene Herabsetzung der Vergütung zu verlangen oder nach seiner Wahl vom Vertrag zurückzutreten. Schadensersatzansprüche des Kunden schließen wir aus. Mängelrügen des Kunden setzen voraus, daß dieser seinen nach § 377 HGB geschuldeten Untersuchungs- sowie anderen Obligenheiten ordnungsgemäß nachgekommen ist.

Verlangt der Kunde in Fällen, in denen uns die Leistung schuldhaft unmöglich geworden ist, wir uns im Verzug befinden oder die vertragsgegenständlichen Leistungen schlecht erfüllt haben, Schadensersatz wegen Nichterfüllung, so kann er diesen nur bis in Höhe des tatsächlichen Materialschadens und maximal bis in Höhe des Rechnungsbetrages für den entsprechenden Auftrag mit uns geltend machen.

Kommt es zu durch den Kunden zu vertretende Terminverzögerung und dadurch bedingt nicht mehr zu Qualitäts- und Durchführungskontrollen, so haften wir nicht für Qualitätsbeanstandungen.



16.  Gerichtsstand ist Büdingen

@ · A. Rüb Textildruck · Str. nach Gedern 7 · 63697 Merkenfritz · Tel.: 06045 - 954331 Direkt zum Bestellformular